• Joschika Trachsel

Apfel-Caramel-Eierlikör Mini's

Diese Mini-Törtchen habe ich an einem "Ich-hätt-dann-mal-gerne-richtig-Frühling-und-nicht-Dauergraunass"-Tag gebacken.

Also genaugenommen ist es das Ergebnis aus zwei Rezepten welche ich zu dieser Kreation umgewandelt habe - ich konnte mich nämlich nicht zwischen Äpfeln oder Caramel entscheiden.

Und was soll ich sagen. Den ultimativen Teenie-Test haben sie bestanden, also dürfen sie auf den Blog!

Die Mini's sind saftig, fruchtig und mit einer leichten süsslichen Caramelnote alleine schon saulecker. Durch das eher säuerliche Frosting schmecken sie so leicht, als könnte man gleich allesamt verdrücken.



Das Rezept

Zubereitung 1 Stunde / Kühlstellen 0.5 Stunde / Backen 20 - 25 Minuten / 180 Grad, Ober- & Unterhitze / Rezept reicht für 12 Minikuchen oder Muffins


Teig

400 g Äpfel

etwas Zitronensaft

100 g Butter oder Margarine (weich)

100 g Rohrohrzucker

1 Beutel Vanillezucker

2 Prisen Salz

2 Eier

180 g Mehl glutenfrei

1 TL Backpulver

200 ml Eierlikör

60 g Caramelwürfel


1. Äpfel schälen, entkernen, in kleine Würfel schneiden und mit etwas Zitronensaft beträufeln.

2. Zucker, Vanillezucker, Salz und Butter zusammen verrühren, Eier nacheinander dazugeben und je ca. 30 Sekunden unterrühren.

3. Eierlikör dazugeben.

4. Mehl und Backpulver zusammen vermischen und auf die Teigmasse sieben - kurz unterrühren.

5. Apfelstücke und Caramelwürfel unterheben und die Masse in die gefettete Backform oder die Muffinsförmchen füllen.

6. In den auf 180° aufgeheizten Ofen stellen und ca. 20-25 Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen.


Frosting

300 g Frischkäse

120 g Magerquark

2 EL Eierlikör

50 g Puderzucker

1 Beutel Vanillinzucker


7. Alles zusammen vermischen, und kühlstellen bis die Minikuchen / Muffins ausgekühlt sind.

8. Je nach Belieben auf die Minikuchen geben (ich habe hier mit der Spritztülle 2D gearbeitet) und dekorieren.


Hinweis

Der Eierlikör im Teig kann durch Milch oder Buttermilch ersetzt werden. Im Frosting einfach weglassen.

Das Frosting ist relativ weich in der Konsistenz, hält aber gekühlt gut in seiner aufgebrachten Form.




Über Fotos und Feedbacks dazu freue ich mich. Markiert eure Fotos auf Facebook mit @seelefuetter und auf Instagram mit @seelefuetter_glutefrei


17 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen