• Joschika Trachsel

Erdbeertörtli im Glas

Werbung unbeauftragt

Eeeeendlich ist die Erdbeersaison eröffnet!

Ich kanns ja jeweils kaum erwarten, bis die kleinen, roten, süssen Dinger aus der Nachbarschaft reif sind. Von dort - quasi vom Strauch in den Mund - schmecken sie einfach am Besten.


Und was eigentlich immer geht, sind Erdbeertörtli, oder? Hier eine schnelle und leckere Variante, in gluten- und laktosefrei, des Klassikers.

Brauche ich Bisquit, greife ich immer auf das Rezept von Oliver Welling zurück. Zusammen mit frischen Freilandeiern von glücklichen Hühnern, bekommt dieses Bisquit auch eine tolle gelbe Farbe.

Und die Hühner vom Landwirt in unserer Nachbarschaft gehören definitiv zu den Glücklichen. Dürfen sie den ganzen Tag im hohen Gras nach Käfern, Larven und Würmer suchen. Ich mag diesen Anblick ja total gerne.


Aber zurück zum backen... Bei diesem Bisquit merkt keiner, dass er glutenfrei ist. Meist heisst es: Wow - wie toll und fluffig! Ich liebe ihn.


Also, ran an die Töpfe:


Das Rezept

Zubereitung 1.5 Stunde / Kühlstellen 1 Stunde / Backen 10 - 15 Minuten / 170 Grad, Ober- & Unterhitze / Rezept reicht für 6 Weckgläschen


Bisquit

2 Eier (100 g)

50 g Zucker

5 g Vanillezucker

1 g Salz

ein paar Tropfen Zitronen- und Vanillearoma

30 g Schär Mix C

25 g Maisstärke


1. Eier, Zucker, Vanillezucker, Salz und Aromen in eine Rührschüssel geben und alles zusammen zu einer sämigen, fluffigen Masse rühren. Mit einer Küchenmaschine auf mittlerer Stufe kann das gut und gerne 15 Minuten dauern! Die Masse ist gut, wenn du stabile Spitzen ziehen kannst.

2. Mehl und Maisstärke vorsichtig auf die Masse sieben (ganz wichtig!) und mit einem Schneebesen behutsam unterziehen.

3. Die Masse dünn auf eine gefettete Backform geben und im vorgeheizten Ofen 10 - 15 Minuten backen (Stäbchenprobe).


ACHTUNG:

- die Eimasse hat aufgeschlagen das Vielfache an Volumen = genug grosse Schüssel nehmen.


Vanillecreme

300 ml Kokosmilch

1 Beutel Vanillepuddingpulver (gluten-/laktosefrei)


Zusammen aufkochen und wieder abkühlen lassen. Immer wieder rühren, damit sich keine Haut oder Klümpchen bilden.


Ausserdem

1dl Kokos- oder Mandelmilch

1 EL Erdbeerkonfitüre

kurz aufkochen und rühren, bis sich die Konfitüre aufgelöst hat und wieder abkühlen lassen


ca. 250 g Erdbeeren

Erdbeerkonfitüre

Tortenguss


Schokolade (weiss oder braun, gluten- und laktosefrei)


Schichten

Vom ausgekühlten Bisquitboden 12 Kreise in der Grösse der Gläser ausstechen. In jedes Glas einen Boden legen, diesen mit der abgekühlten Erdbeer-Milch tränken und mit etwas Erdbeerkonfitüre bestreichen. Die Creme darauf verteilen und mit den restlichen Bisquitböden bedecken. Wieder mit Erdbeer-Milch tränken und mit Erdbeerkonfitüre bestreichen. Darauf nun die Erdbeeren, beliebig geschnitten, verteilen. Nun die Erdbeeren mit Tortenguss oder leicht erwärmter Erdbeerkonfitüre bestreichen.

Von der Schokolade Späne abziehen, darauf verteilen und - ganz wichtig - sofort eins versuchen. Man will ja wissen, wie's schmeckt, oder?


En Guete!



Über Fotos und Feedbacks dazu freue ich mich. Markiert eure Fotos auf Facebook mit @seelefuetter und auf Instagram mit @seelefuetter_glutefrei


16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen