• Joschika Trachsel

Mango-Joghurt Tarte

Wenn der Sommer nicht wirklich Sommer sein will, holen wir uns ihn eben selber ins Haus!

Und da gerade auch Ferienzeit ist, kommt heute sogar noch ein Hauch von Exotik auf.

Erfrischender Joghurt trifft auf fruchtige Mango. Das daraus ein wahrer Desserttraum - gemacht für heisse Sommertage - entsteht, versteht sich eigentlich von selbst, oder?

Den Traum könnt ihr Euch ganz einfach selber machen. Die heissen Sommertage dazu kommen dann bestimmt auch irgendwann...


Ganz toll finde ich ja, dass der Boden dieser Tarte aus vielen gesunden Zutaten besteht und zudem superschnell hergestellt ist. Auch die Füllung enthält kaum Zucker, da die Süsse der reifen Mango bereits ausreicht.

Man darf also durchaus voll und ganz in diesen Traum eintauchen und sich ohne schlechtes Gewissen, ein grosses Stück davon gönnen.


Schöne Träume!

Das Rezept

Zubereitung 40 Minuten / Backen 10 Minuten / Kühlstellen mind. 3 Stunden, am besten über Nacht / 180 Grad, Ober- & Unterhitze


Boden

50 g Kokosflocken

80 g gemahlene Mandeln

120 g Haferflocken

2 EL Kokosfett, weich

3 Datteln, entsteint

2 EL Honig

1 Ei

1 Prise Salz

  1. Ofen auf 180°C aufheizen.

  2. Alles zusammen in einen Cutter geben und mixen, bis eine kompakte Masse entsteht.

  3. Tarteform wenn nötig fetten, die Masse in der Form verteilen und rundherum gut andrücken.

  4. 10 Minuten backen und anschliessend gut abkühlen lassen.


Füllung

250 g Fruchtfleisch der Mango (reife, hochwertige Früchte verwenden)

2 EL Puderzucker

50 g Kokosmilch

180 g Naturjoghurt

50 g Frischkäse / Mascarpone

1 TL Vanilleextrakt

3 Blatt Gelatine

  1. Mango und Puderzucker pürieren.

  2. Gelatine in kaltem Wasser einlegen.

  3. Naturjoghurt, Frischkäse und Vanilleextrakt gut vermischen.

  4. Kokosmilch leicht erwärmen, die eingeweichte Gelatine aus dem Wasser nehmen, auswringen und in der warmen Kokosmilch auflösen.

  5. Kokosmilch und Fruchtpüree unter die Joghurtmasse mischen und in die Form füllen.

  6. Für mindestens 3 Stunden kühl stellen.


Dekorieren mit Mango, Physalis, Limetten, Pistazien, Minze, Kokos, Datteln etc.


Über Fotos und Feedbacks dazu freue ich mich. Markiere Deinen Beitrag auf Facebook mit @seelefuetter und auf Instagram mit @seelefuetter_glutefrei

17 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen