• Joschika Trachsel

Upside-down Minicakes

Es hat sich kurzfristig Besuch angemeldet und Du hast gerade kein Dessert bereit? Keine Panik! Diese super leckeren, saftigen und total einfachen Minicakes sind ratzfatz gemacht, unglaublich wandelbar und schmecken köstlich.


Natürlich funktionieren die Minicakes auch als Muffins oder sogar als Cake (dann aber vom Teig die doppelte Menge machen und die Backzeit entsprechend anpassen.)

Das Rezept

Zubereitung 1 Stunde / Kühlstellen 0.5 Stunde / Backen 20 - 25 Minuten / 175 Grad, Ober- & Unterhitze / Rezept reicht für 8 Minicakes


300 g Früchte (gut abgetropft, ich habe hier TK Himbeeren benutzt)

125 g weiche Butter oder Margarine

100 g Rohrohrzucker fein

2 Päckchen Vanillezucker

1 Prise Salz

3 Eier

70 g Kokos-, Mandelmehl

3o g glutenfreie Mehlmischung

50 g Maizena

1 TL Backpulver

Kokos- oder Mandelmilch

etwas Rohrohrzucker grob

  1. Die 8 Mulden der Backform mit Butter / Margarine ausstreichen und in jede Mulde einen TL groben Rohrohrzucker (oder nach Belieben auch Kokosraspeln etc.) geben. Verteilen bis die Formen damit gut bedeckt sind.

  2. Butter, Zucker, Vanillezucker und das Salz zusammen rühren bis eine homogene und cremige Masse entsteht. Eier nach und nach einzeln unterrühren.

  3. Mehl, Stärke und Backpulver mischen und mit der Masse vermischen. Mandel- oder Kokosmilch zugeben, bis der Teig die Konsistenz eines Rührteiges hat.

  4. Die Böden der Minicakes mit den trockenen Früchten auslegen und gleichmässig mit dem Teig auffüllen.

  5. Die Form für circa 20 Minuten in den heissen Ofen schieben.

  6. Nach dem Backen die Minicakes vorsichtig vom Rand lösen aber unbedingt noch für 10 - 15 Minuten in der Form lassen. Danach auf eine flache Oberfläche stürzen und vollständig auskühlen lassen.


Frosting

Einfache Variante

Schlagsahne (ca. 250g) mit einem Päckchen Vanillezucker und Rahmfestiger aufschlagen und Tuffs auf die Minicakes spritzen. Mit gerösteten Kokosraspeln garnieren.


Aufwendigere Variante

150 g Frischkäse

100 g Mascarpone

80 g weisse Schokolade

1 TL Kokosfett

Lebensmittelfarbe rosa

wenig Kokosraspeln

frische Himbeeren

  1. Die Schokolade zusammen mit dem Kokosfett über dem heissen Wasserbad schmelzen, etwas auskühlen lassen.

  2. Inzwischen die Mascarpone mit dem Frischkäse mischen und je nach Wunsch einfärben.

  3. Die flüssige Schokolade unterrühren, alles in einen Spritzsack abfüllen und ca. 30 Minuten kühlstellen.

  4. Das Frosting auf die Minicakes aufspritzen. Mit Kokosraspeln und frischen Himbeeren dekorieren.

  5. Bis zum Verzehr im Kühlschrank aufbewahren.


Anstelle von Himbeeren können fast alle Früchte verwendet werden - sei kreativ.


Über Fotos und Feedbacks dazu freue ich mich. Markiert eure Fotos auf Facebook mit @seelefuetter und auf Instagram mit @seelefuetter_glutefrei


13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen